Alarmüberwachung

Optimaler Einbruchschutz

In Deutschland geschieht laut Statistik alle zwei Minuten ein Einbruch. Diese enden häufig mit Diebstahl und Vandalismus. Um das zu verhindern, bietet SYSTEMKRAFT modernste Sicherheitstechnik, die wir individuell nach den Bedürfnissen Ihres Unternehmens konzipieren. Wir zählen auf Fernüberwachung, kombinieren Überwachungskamera mit Bewegungsmelder und stellen so das ideale Alarmanlagensystem bereit.

Moderne Sicherheitstechnik: Fernüberwachung

Unser Alarmanlagensystem basiert auf einer 24h-Fernüberwachung. Mit Überwachungskamera und Bewegungsmelder wird der Einbruch an unsere kooperierende Notruf- und Serviceleitstelle binnen weniger Sekunden gemeldet. Mit dieser neuen Sicherheitstechnik kann der Täter mit einem eingebauten Lautsprecher in Ihrem Gebäude direkt live angesprochen und zur Identifizierung aufgefordert werden. Außerdem kann das Personal der Leitstelle den Einbrecher über die Videoüberwachung erkennen. Schlägt die Identifizierung fehl, alarmiert das Wachpersonal die Polizei. In mehr als 90 Prozent der Fälle kann mit diesem Alarmanlagensystem ein Schutz vor Vandalismus gewährleistet werden, denn der Täter ergreift die Flucht ohne größeren Schaden anzurichten. Diese fortschrittliche Sicherheitstechnik kann für fast alle Unternehmensformen realisiert werden.  

Unverzichtbar: Überwachungskameras

Zu unserem Alarmanlagensystem zählt auch der Einsatz von Überwachungskameras. Diese Sicherheitstechnik kann Ihr Objekt ebenfalls vor Vandalismus und Einbruchschäden bewahren. Die Videoüberwachung installieren wir in Eingangsbereichen und schlecht einzusehenden Zugängen. Bei einem Einbruch wird der Einbrecher meist über einen Bewegungsmelder erkannt. Gleichzeitig übermittelt die Überwachungskamera ein Livebild an die Notruf- und Serviceleitstelle zur weiteren Identifizierung. Kann sich der Eindringling nicht als Mitarbeiter des Unternehmens ausweisen, zum Beispiel mit einem Passwort, alarmiert die Leitstelle die Polizei. Dadurch wird Zeit gespart und Schäden in Folge von Vandalismus halten sich in Grenzen. SYSTEMKRAFT bietet verschiedene Sicherheitstechniken im Bereich Videoüberwachungslösungen an. Ausführliche Informationen zu diesem Alarmanlagensystem finden Sie im Bereich Videoüberwachung.

Veraltet: Klassische Alarmanlagen

Ein klassisches Alarmanlagensystem ist heutzutage zwar noch einsetzbar, jedoch nicht mehr auf dem neusten technischen Stand im Bereich der Sicherheitstechnik. Eine Überwachungskamera ohne Echtansprache und sofortiger Alarmierung der Polizei schreckt den Einbrecher in vielen Fällen nicht ab. Die Einbruchmeldung bei klassischen Alarmanlagensystemen erfolgt über die Telefonleitung zum örtlichen Wachdienst. Dieser nimmt den Alarm entgegen und beauftragt einen mobilen Wachdienst zur Identifizierung der Alarmmeldung. Nach rund 20 Minuten trifft der Wachdienst am Tatort ein. Nach Alarmverifikation vor Ort darf die Polizei verständigt werden. In dieser Zeitspanne hat der Täter längst die Flucht ergriffen und wertvolle Gegenstände entwendet. Oft hinterlässt der Täter dabei Chaos und Vandalismus. Ein kombiniertes Alarmanlagensystem aus Bewegungsmelder, Videoüberwachung und Fernüberwachung kann solchen Schäden enorm vorbeugen.

Kontaktieren Sie uns!

Die Sicherheitstechnik von SYSTEMKRAFT schützt nicht nur Ihr Gebäude und Gelände vor Vandalismus sondern auch Sie selbst. Dazu gehört ein Schutz gegen Überfalle und Hilfe bei medizinischen Notfällen. Auch technische Meldungen, wie zum Beispiel Wasserstände und Gasaustritt, zählen dazu.

Unser Alarmanlagensystem kann auch in ein bestehendes Netzwerk integriert werden. Sie können jederzeit von jedem Ort auf Ihre Sicherheitstechnik zugreifen. Der Zugriff kann über mehrere Wege erfolgen, mittels Internetbrowser, Handy-App und weiteren Anwendungen.

Gern berät SYSTEMKRAFT Sie unverbindlich in einem persönlichen Gespräch. Gemeinsam finden wir das passende Alarmanlagensystem für Ihr Unternehmen.

Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück